Der erste Anwaltsbesuch

Wenn Sie sich entschieden haben, dass Sie in Ihrer jetzigen Situation die Unterstützung eines Juristen wünschen, aber noch nicht genau wissen, was ein Anwaltsbesuch bedeutet, dann möchten wir Ihnen an dieser Stelle Wissenswertes und Nützliches zu ihrem ersten Anwaltsberuf an die Hand geben.

 

Der Besuch beim Anwalt ist für viele nicht Alltäglich und wenn es sich dann auch noch um den ersten Besuch handelt, kann ein wenig Vorbereitung nicht schaden. Eine gute Vorbereitung dieses Gespräches kann dazu führen, dass die gesamte Beratung zu einem erfolgreicheren Beratungsgespräch und Mandatsverhältniss führt.

Was gilt es zu beachten

Jedes Gespräch und alle anwaltlichen Beratungen sind unterschiedlich und hängen stark davon ab, mit welchem Anliegen Sie zu welchem Zeitpunkt in die anwaltliche Beratung gehen. Dennoch gibt es den einen oder anderen Punkt, welcher allgemein beachtet werden kann.

Nachdem Sie sich entschieden haben, einen Rechtsanwalt als juristischen Beistand zu kontaktieren und einen Termin vereinbart haben, können Sie dieses Gespräch schon ein wenig vorbereiten.

 

Stellen Sie alle notwendigen Dokumente zusammen. Achten Sie dabei darauf, dies möglichst ausführlich und vollumfänglich zu tun. Notieren Sie auf den Schreiben evtl. wann Sie diese erhalten haben und wer der Absender des Schreibens ist. An dieser Stelle gilt: Lieber zu viel als zu wenig, denn man kann nie genug Informationen haben um eine Angelegenheit umfassend zu betrachten. 

 

Sollten es besonders viele oder ausführliche Dokumente sein, kann es Sinnvoll sein, diese schon vor dem ersten Gespräch an uns zu übergeben. Dazu sollten Sie sich evtl. schriftlich die entscheidenden Eckpunkte des Geschehensablaufs notieren und evtl. zur Verfügung stehende Zeugen mit Namen und Anschrift auflisten. Auch die Überlegung, welches Ziel Sie in diesem Fall verfolgen wollen, kann schon einmal ohne juristischen Einschlag angedacht werden.

 

Daneben ist es natürlich immer sinnvoll, ihre wichtigen persönlichen Daten und die des Gegners griffbereit zu haben. Für ihre Daten haben wir ein Stammdatenblatt erstellt, welches sie im unteren Bereich dieser Seite zum Download finden. Dieses können Sie in Ruhe zu Hause ausfüllen und dann zu einem ersten Gespräch mitbringen.

Wie läuft die Beratung dann weiter ab

Im ersten gemeinsamen Gespräch geht es zunächst darum uns möglichst umfassend Ihre Lage und die Umstände zu schildern, welche zu einem Beratungsgespräch geführt haben. Dabei ist es besonders wichtig, offen mit uns über alle Aspekte zu sprechen, die mit ihrem juristischen Problem zusammenhängen. Nur wenn wir einen umfassenden Blick über die zugrunde liegenden Tatsachen haben, können wir auch eine entsprechende Beratung anbieten.

 

Sie können uns vertrauen. Zum einen unterliegen wir der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht und zum anderen sind wir schon seit Jahrzenten für unsere vertrauensvolle Arbeit bekannt.

 

Nachdem nunmehr ein kurzer Einblick in Ihre Angelegenheit erfolgt ist, werden gemeinsam die möglichen Lösungswege besprechen. Insbesondere werden wir ihnen dabei auch das jeweilige Kostenrisiko erläutern. Sollte dies einmal ob der Komplexität des Falles nicht sofort möglich sein, werden wir uns nach eingehender Recherche diesbezüglich sofort erneut mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Erst dann gilt es für Sie unter Kenntnis aller Tatsachen und der juristischen Bewertung zu überlegen wie in Ihrem Fall weiter zu verfahren ist, um Ihr Ziel zu erreichen.

Sollten wir dann in Ihrem Namen nach Außen tätig werden, müssen wir unsere Legitimation durch Vorlage einer Vollmacht dokumentieren können.    

 

Nach der Mandatierung übernehmen wir dann für Sie die Kommunikation mit der Gegenseite oder nehmen notwendige Termine für Sie wahr. Der weitere Ablauf der Beratung hängt dann sehr entscheidend vom Ihrem Einzelfall ab. In jedem Fall ist es aber so, dass wir Sie immer unmittelbar über den Fortlauf des Verfahrens informieren und Ihnen jederzeit für Rückfragen, gerne auch telefonisch oder per Mail zur Verfügung stehen.

 

Scheuen Sie sich zu keinem Zeitpunkt uns das zu Fragen was sie wissen wollen.    

Hilfreiche Dokumente

Mit den folgenden Dokumenten können Sie den Besuch bei uns in der besser vorbereiten und einige Dinge schon in aller Ruhe zu Hause erledigen. Wir sind stets bemüht an dieser Stelle weitere nützliche Hilfen zur Verfügung zu stellen.

Vollmacht
Dies ist die Vollmacht, die die Kanzlei Blumberg berechtigt, in Ihrem Namen für Sie zu handeln. Bitte drucken Sie diese aus und geben die Vollmacht unterschrieben an uns zurück.
Vollmacht 2011.pdf
PDF-Dokument [55.1 KB]
Stammdatenblatt
Damit wir jederzeit alle notwendigen Kontaktdaten von Ihnen haben würden wir Sie bitten, dieses Datenblatt auszufüllen und uns bei Ihrem ersten Besuch zu überreichen. So können wir sicher stellen,
Stammdatenblatt.pdf
PDF-Dokument [71.1 KB]

Kontakt und Termine

Anschrift

Blumberg | Notare & Rechtsanwälte
Tannenbergstr. 1
46045 Oberhausen

 

Telefon

+49 208 / 823420

 

Telefax

+49 208 / 8234242

 

E-Mail

info@kanzlei-blumberg.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Blumberg | Notare & Rechtsanwälte 2014

Anrufen

E-Mail

Anfahrt